Kann der Online-Support von Dritten „belauscht“ werden?

Nein. Symmetrische Verschlüsselungsverfahren (128-bit Blowfish-Algorithmus) sowie eine gesicherte Datenübertragung über mehrstufige Security Layer sorgen für eine "abhörsichere Leitung". Der Online-Support beginnt erst, nachdem Gast und Gastgeber eine per Zufallsgenerator erzeugte, neunstellige Verbindungsnummer telefonisch ausgetauscht haben. Erst nach der Eingabe der für jeden Online-Sitzung neu erzeugten Verbindungsnummer wird die Verbindung zwischen Gast und Gastgeber aufgebaut. Diese Technik sichert den beiden Gesprächspartnern eine von dritten vollkommen ungestörte Kommunikation und entspricht dem Sicherheits-Standard des Online-Banking.

Können die übertragenen Daten auf dem Weg durch das Internet manipuliert werden?

Nein. Der Online-Support Server überwacht nach dem Aufbau einer Verbindung ständig, ob jemand ihre übertragenen Daten versucht zu manipulieren und verhindert Eingriffe aktiv. Dies verhindert zuverlässig das Eindringen Unbefugter Dritter in ihr Netzwerk.

Kann mein Gesprächspartner unbemerkt auf meinem Computer unerwünschte Änderungen durchführen?

Nein. Jeglicher Fernzugriff muss vom Gegenüber durch einen Klick auf den Fernzugriffs-Button aktiv erlaubt werden. Alle Aktivitäten des Fernsteuernden sind direkt über den Monitor nachvollziehbar. Auf dem Bildschirm nicht sichtbare Manipulationen können nicht vorgenommen werden.

Welche Internet-Verbindung benötige ich?

Einer Online Sitzung erhalten Sie bereits ab einer Standard-ISDN-Verbindung (64K) eine gute Übertragungs- qualität und – geschwindigkeit.

Kann der Online-Support auch mit Computern hinter Firewalls durchgeführt werden?

Ja. Die Daten einer Online-Session werden über das Standard-Internet-Protokoll http übertragen. Das technische Verfahren des http-Tunneling sorgt dabei in 99% aller Fälle für eine sichere und ungehinderte Verbindung durch Firewalls abgeschotteter Firmen-Netzwerke.

Muss ich in meiner Firewall bestimmte Ports freischalten, um eine Online-Session beginnen zu können?

Nein. Die übertragenen Daten kommen am Computer des Gesprächspartners auf Port 80 an. Da dieser Port für die gewöhnliche Internet-Kommunikation immer freigeschaltet ist, können Sie mit Ihrem Gesprächspartner ungehindert kommunizieren.

Muss ich etwas installieren um eine Verbindung aufzubauen?

Nein. Das kostenlose Gastmodul besteht nur aus einer einzigen .exe-Datei, die sogar direkt von dieser Homepage geöffnet werden kann, ohne dass die Datei auf Ihrer Festplatte gespeichert werden muss. So kann eine Live-Session jederzeit spontan mit jedem Internet-PC aufgebaut werden. Aus jeder Gesprächssituation heraus! Mit dem Gebrauch des Gastmoduls werden keinerlei Veränderungen (wie z.B. Registry-Einträge) auf Ihrem Computer vorgenommen.

Wie finden sich Gast- und Gastgebermodul ohne Eingabe der IP-Adresse?

Eine Live-Session beginnt sofort nach Eingabe der neunstelligen Verbindungsnummer. Sie benötigen kein weiteres technisches Hintergrundwissen über Ihren Computer wie z.B. die IP-Adresse, ohne die bei vielen Fernwartungs-Tools nichts geht!
Dieser hohe Grad an Komfort und Einfachheit wird erreicht, weil die Live-Session über einen Vermittlungs-Server aufgebaut wird. Der Vermittlungs-Server generiert die Verbindungsnummer und ist der „Treffpunkt“ von Gast- und Gastgebermodul. Beide Module verbinden sich beim Verbindungs-Aufbau automatisch zum Verbindungs-Server.

   Ihr Computer-Trend Team

Zurück
Zurück